DER VEREIN AKTUELLES FUSSBALL VOLLEYBALL TENNIS TISCHTENNIS AEROBIC GYMNASTIK TURNEN IMPRESSUM HOME


1. herren

2. herren
a-jugend

b-jugend

c-jugend

d-jugend
e-jugend
f-jugend

bambinis

alte herren

traditionsteam wolfen

guardian

deichmann

fanartikel

folge uns auf Facebook


NEU! Thalheimtasse,
aus Porzellan.
Erhältlich in der
Sportlerklause.

 

Aktuelles VOM FUssball                 Zum Aktualisieren Taste F5 drücken!

Partner der SG Rot-Weiß Thalheim 31 e. V. - Ein starkes Team

17.08.2014 I Herren

Nach Rückstand hoher Sieg

Im dritten Freitags-Heimspiel in Folge konnte unsere 1. Mannschaft trotz eines 0:1 Rückstandes nach 19 Minuten das Blatt drehen und am Ende hoch gewinnen. Erst glich Sawetzki in der 35. aus und 2 min später erzielte Peters die 2:1 Pausenführung. In der 67. musste ein Dölauer mit Gelb-Rot vom Platz. In der Folge wurde Thalheim überlegener und siegte am Ende mit 5:1 durch ein weiteres Tor von Sawetzki in der 82. Minute. 3 min später traf Kevin Oertel mit seinem ersten Saisontor für die Männermannschaft. Den Abschluss zum 5:1 machte Dölau in der 88. mit einem Eigentor. Zum Spielbericht


21.08.2014 I Verein

Die Fußball- Bundesliga gastiert in der Region

Im hiesigen Kreispokal äußerst früh ausgeschieden- in der Meisterschaft am Ende ganz oben auf. So verdreht stellte sich die Welt beim nun amtierenden Kreismeister der Frauen SG Union Sandersdorf im letzten Spieljahr dar. Diesmal soll es im Pokal weiter gehen, als zuletzt im Spieljahr 2013/14, wo Germania Maasdorf früh das Stoppschild für die Sandersdorfer Damen setzte. Eines aber verpassen die Unionerinnen, welche die Pflichtspielsaison eben mit jenem Mc Donalds Anhaltpokal am kommenden Sonntag auf eigenem Grün starten. Denn genau mit dem Anstoß der Unionerinnen in Sandersdorf 14 Uhr gegen die Frauen des FSV 92 Trinum setzt es nur vier Kilometer nordwestlich im Sportpark Thalheim einen richtigen Frauenkracher.



Rot gegen Blau oder Jena gegen Potsdam...immer ein Kracher im Frauenfußball.
FF USV Jena.gifDAUERBRENNER Vereinswappen
FF USV Jena - 1. FFC Turbine Potsdam II SPORTPARK THALHEIM # So. 24. Aug. 14:00 Uhr



Da spielt es keine Rolle, ob die Partie wie hier in Sandersdorf...



...oder wie diesmal zum zweiten Male in Thalheim stattfindet. ...so lautet die Testspielpaarung, welche sich die beiden Bundesligisten fast schon traditionell auf beiderseitig halbem Wege als absolutes warm up so kurz vor dem eigenen Saisonauftakt hier im Landkreis liefern. Was normal im Sport- und Freizeitzentrum in Sandersdorf stattfinden sollte, wurde fluchs in den nachbarlichen Sportpark des Partnervereins SG Rot- Weiß Thalheim verlagert. "Klar stellen wir unsere Anlage zur Verfügung", ließ Thalheims Fußballchef Ralf Saalbach gar keine Fragen aufkommen. Der Umzug geht vonstatten, weil zum Zeitpunkt der Anfrage von Potsdams Trainer Thomas Kandler eine Terminüberschneidung mehr als möglich schien. Die Bundesligisten wollten entweder an einem Freitagabend oder einem Sonntagnachmittag gegeneinander kicken. Beides aber galt zum Zeitpunkt der Terminierung als möglicher Spieltermin für Oberligist SG Union Sandersdorf. Der Sonntag zählt als Kernspieltag, der Freitag ist stets Wunschtermin der Unioner. Und der Staffeltag- diesmal im brandenburgischen Werder- war noch nicht über die Bühne. Also konnte man in Sandersdorf den Damen keine bestimmte Zusage erteilen. Diese kicken gern hier in der Region. Reicht ihnen im Winter der Auftritt auf dem guten Kunstrasen, so soll die Sommerpremiere unbedingt auf einem guten Rasenplatz stattfinden. Und diesen liefern sowohl Union als auch Rot- Weiß in bester Qualität. Da man eh partnerschaftlich agiert, schien das Umswitchen kein Problem.



Damals ging es auf dem Thalheimer Nebenplatz zur Sache...diesmal wartet das Stadion auf die Bundesligsten.

Aber wer kommt hier eigentlich nach Thalheim?? Außer, dass dieses Paarung hier im Landkreis bereits schon traditionellen Charakter trägt, gab es ein Aufeinandertreffen beider Spitzen- Frauenteams in dieser Konstellation noch nie. Während für die Reserve der Potsdamer Tooorbienen auf verschiedenen Websites immer der Hinweis "Potsdams Reservemannschaft ist nicht aufstiegsberechtigt" prangt und damit die Richtung anzeigt, dass ja das Team 1 der Brandenburgerinnen in Liga 1 bereits eine gewaltige Rolle spielt und die zweite- oder auch Ausbildungsmannschaft- deshalb nicht nachrücken darf, legen die Kandler- Damen trotz allem nahezu jedes Jahr eine gewaltige Sohle auf den Rasen. In der 2. Bundesliga Nord gab es für die Konkurrenz auch im letzten Jahr kein Pardon. Der 1. FFC Turbine II ging mit 51 Punkten (62:26 Toren) bei 16 Siegen und jeweils 3 Remis und 3 Niederlagen ein weiteres Mal als Nummer 1 der Nordstaffel durch´s Ziel. Aufstieg nicht gestattet...wohlbemerkt! Teams wie Herford, Werder Bremen oder SV Meppen blieben erneut bloß die Potsdamer Rücklichter.



Und auch der Winter hielt beide Teams- Potsdam/schwarz und Jena7rot- nicht vom Test auf Sandersdorfer Kunstrasen ab.

Das aber weit größere Ausrufezeichen setzten die Mädels der 1. Bundesliga aus Jena. Der Universitätssportverein spielte die Saison der Vereinsgeschichte schlechthin, errang nach drei zehnten Plätzen und dem damit garantierten knappen Nichtabstieg aus der 1. Bundesliga diesmal 2013/14 einen sagenhaften 5. Tabellenplatz in dieser starken Liga. Das ganze hinter den "großen Tieren" Meister VfL Wolfsburg, 1. FFC Frankfurt, 1. FFC Turbine Potsdam I sowie dem FC Bayern München. 8 Siege, 7 Remis und gleichfalls 7 Niederlagen brachten 31 Punkte und ein Torverhältnis von 36:32 für die Truppe um Trainer Daniel Kraus...beiden Teams nachträglich herzlichen Glückwunsch zu diesen Saisonleistungen. Am Sonntag nun treffen sich beide in Thalheim...Erstligist contra Zweiliga- Abomeister. Für beide erfolgt in der 1. und 2. Bundesliga auf die Stunde genau eine Woche später der scharfe Ligastart (31.08. 14:00 Uhr). Während Turbine II zuhause den SV Meppen als schwierigen Gegner empfängt, haben die Frauen aus den Jenaer Kernbergen eine harte Nuss beim Aufsteiger Staffelsieger der letztjährigen 2. BuLi Süd, dem SC Sand, zu knacken. Beide Teams werden also alles in eine gelungene Generalprobe investieren, was den Zuschauer bei einem traditionell torreichen Vergleich einiges bieten könnte.


19.08.2014 I Herren

Noch ein Neuzugang

Die 1. Mannschaft kann noch einen weiteren Neuzugang vermelden. Als Innenverteidiger kommt Erik Bader (31). Er spielte zuvor bei Sachsen bzw. Chemie Leipzig.
Wir begrüßen Erik recht Herzlich und wünschen Ihm viel Erolg.


17.08.2014 I Verein

Damenbundesliga und Kreispokal

Am Sonntag findet in Thalheim um 14:00 Uhr ein Freundschaftsspiel zwischen dem USV Jena (1. Bundesliga) und Turbine Potsdam II (2.Bundesliga) statt. Im Vorspiel stehen sich im Kreispokal ab 12:00 Uhr die Frauen der Spielgemeinschaft Thalheim/Greppin und der SG Reppichau gegenüber.


17.08.2014 I Herren

Klarer Pokalsieg für Zwote

Durch Tore von Rene Hoffmann (3), Falko Hoffmann (2) und Tim Ackermann kam die 2. Mannschaft zu einem klaren 7:2 Erfolg im Kreispokal gegen die SG Jeßnitz Das 7. Tor für Thalheim steuerte der Ex-Thalheimer Michael Rawald durch ein Eigentor bei. Zum Spielbericht


09.08.2014 I Herren

Zwote mit Heimsieg zum Auftakt

Am ersten Spieltag kann die Zwote im heimischen Sportpark 3 Punkte für sich verbuchen. Die Tore zum 3:0 Endstand durch Urban, F. Hoffmann und Ackermann fielen erst im letzten Drittel des Spiels. Nächste Woche gehts es dann zum Kreispokalspiel nach Jeßnitz. Zum Spielbericht


09.08.2014 I Herren

Niederlage gegen Merseburg

Am 2. Spieltag musste Thalheim die erste Niederlage in der Landesliga in dieser Saison wegstecken. Nach gutem Beginn und Führung in der 11. min durch Bernhardt, konnte Thalheim nicht an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen. So stand es am Ende 1:4. Doch schon übernächsten Freitag können die Jungs um Trainer Sawetzki sich gegen Döhlau revanchieren. Zum Spielbericht


01.08.2014 I Herren

Start nach Maß!
Naumburg muss mit 6 Buden heim

Die 1. Mannschaft siegt zur Eröffnung der Landesligasaison klar mit 6:0 gegen die total überforderten Gäste aus Naumburg. Jeweils 3 Tore
pro Halbzeit brachten die Thalheimer Zuschauer in Verzückung. Die Tore erzielten 3 x Bernhardt (Bild),
2 x Jonietz und Sawetzki. Das nächste Heimspiel findet schon am 08.08.2014 um 20:00 Uhr in Thalheim statt. ........................... Zum Spielbericht


29.07.2014 I Herren

Zwei Neue

Die 1. Mannschaft kann 2 weitere Neuzugänge vermelden. In der Abwehr soll Steffen Mühmer, 27 Jahre, die Thalheimer verstärken. Angefangen hat er beim Nachwuchs von Union Berlin, zuletzt spielte er bei Kickers Markkleeberg. Ebenfalls von Markkleeberg wechselt Marciano Voufack, 29 Jahre. Er spielte lange Jahre beim VfL Halle 96 und Grün-Weiß Piesteritz. Marciano soll im Sturm für Tore sorgen.
Wir begrüßen beide Spieler recht Herzlich und wünschen Ihnen viel Erolg.


28.07.2014 I Herren

Aus im Sachsen-Anhalt-Pokal

Gegen den Verbandsligisten aus Oschersleben mussten die Thalheimer das Aus im Landespokal hinnehmen. Schon nach 14 min lag unsere Elf mit 0:2 im Rückstand. In der 17. min konnte David Miertsch auf 1:2 verkürzen. In Minute 69 zog Oschersleben auf 1:3 davon, doch Thalheim kam in der 82. durch Tim Jonietz wieder auf Tuchfühlung. 1 min später erhielt der Kapitän der Gäste die Gelb-Rote Karte und es keimte Hoffnung bei den Thalheimern, doch in der 85. min markierten die Oscherslebener mit dem 2:4 das Pokalaus der Thalheimer. Zum Spielbericht


25.07.2014 I Nachwuchs

SAISON 2014/15

Ab sofort gibt es die neuen Details zur Saison 2014/15, wie Trainer, Trainingszeiten und Orte oder Spielpläne. Die Daten werden nach und nach ergänzt. Zum Aktuallisieren der Seiten bitte die Taste F5 drücken.